15.11.2018: Dramatische Rettungsaktion an Kraftwerk-Kühlturm: Gondel reißt, 1 Toter|Resident Movies

25,293 lượt xem
Rostock-Peez - Wie wir bereits berichteten, ist es am heutigen Donnerstag gegen 09.40 Uhr im Seehafen Rostock zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen, bei dem ein 39 Jahre alter Mann ums Leben gekommen ist. Er und sein 34 Jahre alter Kollege, beide von einer externen Firma aus Bayern, waren für Wartungsarbeiten am Kühlturm eines Kraftwerks auf einer ca. 60 Meter hohen Arbeitsplattform eingesetzt, als plötzlich auf einer Seite der Gondel die Seile nachgaben. Während der 34-Jährige sich festhalten konnte, stürzte sein Kollege in die Tiefe. Er verstarb am Unglücksort. Der zweite Arbeiter konnte von der Höhenrettung in Sicherheit gebracht und ärztlich versorgt werden. Er wurde leicht verletzt. Wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, wird derzeit geprüft. Die Kriminalpolizei hat dazu Ermittlungen aufgenommen.
Show more

Download Youtube Thumbnail:


residentevilmovies.net allow to Download All YouTube videos is no audio

COMMENTS

avatar
Rainer Zufall
Schlimm. 😕 Aber diese Musik? Wirklich?
avatar
Mertis Green
Ich will ja nix sagen aber die Musik dazu ist unpassend ...........
avatar
Lord Mortis
Na da war aber jemand nicht vorschriftsmäßig gesichert.
Traurig, dass so die Hinterbliebenen neben dem Verlust nicht mal finanzielle Hilfe durch die Versicherungen bekommen können
avatar
Ariana Grandé
Ohhha😮 🙏
avatar
Domino13334
Ist man etwa nicht an der Gondel selbst mit einem Sicherheitsseil gesichert?
avatar
сергей дубровин
Was hat er dort gemacht? Malte?
avatar
Herman van Kampen
Das Feuerwehr Magazin hat einem beitrag über diesen einsatz geschrieben.Feuerwehr magazin 1 2019,seite 11.
avatar
emergency4 mods
Wozu brauch man überhaupt so ein scheiß habt ihr aus dem Super gau von Tschernobyl Nichts gelernt 😡😡😬😤